Cold Brew Zubereitung DIY - Das Wichtigste - Kaffee | Tee | Mate

Cold Brew Zubereitung DIY - Das Wichtigste - Kaffee | Tee | Mate

Cold Brew - Mehr als kalter Kaffee

Der Begriff „Cold Brew“ läuft uns immer häufiger über den Weg. Cold Brew meinte dabei nicht nur kalten Kaffee. Mit dem Kaltaufguss Verfahren entstehen viele leckere Getränke!

Viele Rezepte und Videos springen direkt ins Eingemachte. Wir zeigen euch, die Grundlagen, auf die es wirklich ankommt. Eine Anleittung.

Cold Brew kannst du mit allen trinkfähigen Pflanzen ausprobieren: Ob gemahlener Kaffee, asiatischer Grüntee, südamerikanischer Mate Tee oder afrikanischer Rooibostee uvm.

Zubereitung: Was es - wirklich - braucht

  • Zeit: 8:00 bis 24:00 Stunden
  • Temperatur Wasser: dauerhaft < 13°C
  • Kaffee / Tee in guter Qualität + möglichst klein gemahlen
  • Wasser entmineralisiert/gefiltert

Wieso, warum und weshalb?  Hierzu präsentieren wir euch in Zukunft weitere Blog- und Social Media Beiträge, u.a. findest du einen Beitrag zu → „Warum Kaltaufguss besser ist“.

Ganz wichtig: Seid lebensdurstig und habt Spaß. Probiert euch aus und experimentiert herum (mit Grammanzahl, Temperatur, Zeit, Sorte und Pflanze).

Banner von Ocha-Ocha zu #KEINEISTEE

Anleitung für deinen DIY Cold Brew

Schritt 1 – Mögliche Gefäße zum Zubereiten

  • Glasflasche mit Verschluss
  • Thermoskanne
  • French Press oder Kaffeekaraffe

Eine Thermoskanne hält das Wasser am längsten kühl, auch ohne Kühlschrank.

Schritt 2 – Die Mischmenge

Pulver bzw. Teeblätter in das Gefäß geben:

  • Für Grün-/Schwarz-/Oolongtee: 5-10 Gramm pro Liter
  • Für Kaffeepulver: 80-100 Gramm pro Liter
  • Für Mate: 10-15 Gramm pro Liter
  • Für Rooibos / Kräuter- / Früchtetee: 10-15 Gramm pro Liter

Wir raten dazu diese vorher einmal für 30 Sekunden mir kochendem Wasser zu übergießen für ein sicheres Lebensmittel.

Schritt 3 – Das Wasser

Wasser auf das Pulver bzw. die Teeblätter geben.

Für den besten Geschmack das Wasser zu Hause filtern oder Wassersorten mit niedrigem Mineralgehalt kaufen. Wasser möglichst vorkühlen, falls in der Thermoskanne zubereitet.

Schritt 4 – Abwarten

Gefäß mit Pulver und Wasser in den Kühlschrank geben oder in den kalten Keller stellen. Im Winter auch auf Balkon, Terrasse oder Garten (abdecken oder verschließen). Mindestens über Nacht (8 Stunden) oder sogar bis zu 24 Stunden ziehen lassen.

Schritt 5 – Geschmacksknospen verwöhnen

Nimm dir Zeit und genieße deinen kaltgebrühten Tee oder Kaffee. Wenn du Lust auf ein Geschmacksexperiment hast, trink parallel dazu die heiße Standard-Variante. Welche Unterschiede schmeckst du?

Wer mehr zum Thema: Cold Brew Grüntee erfahren will, kann sich auch das Video zur Entstehung unseres japanischen Grüntees ansehen:

Wer nicht warten möchte, kann unsere kaltgebrühten → Tee & Kaffee mit 100% Arabicabohnen und 100% Japan-Grüntee probieren.

Dieser beweist, dass Kaffee auch ohne Zucker und Milch angenehm mild und cremig schmeckt, wenn man denn bei der Zubereitung auf die oben genannten Grundlagen sowie Details achtet. Wie die genauen Rezepturen unserer Cold Brew Tea & Coffee aussehen, verraten wir aber nicht:

Ein bisschen Geheimnis, muss als letzte Geschmacksnuance doch noch bleiben.

Banner von Ocha-Ocha mit cold Brew Bundle

AUTOR: Christopher Gogolin

Chris liebt nicht nur Mate, Grüntee und Getreidetees. Erst in den kalten Jahreszeit wird er daheim richtig kreativ. Mittlerweile gibt es nichts, was er geschmacklich nicht mal kombinieren würde.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.